Lieber Sprachenfreund

Im Business die Nase vorn dank Fremdsprachen!
Heute sind globales Denken und Handeln gefragt. Die Anforderungen in der Schule und am Arbeitsplatz nehmen zu. Wenn Sie einen Termin mit uns vereinbaren, können wir in einem persönlichen Gespräch, gemeinsam die für Sie beste Destination ermitteln. (kostenlos)

Welchen Ort aus unserer Broschüre suchen wir heute?
Dieses Mal führt uns die Reise in die siebtgrösste Stadt von Italien. Die gesuchte Destination liegt inmitten der Toskana und hat ca. 390‘000 Einwohner. Durch die mächtige Dynastie der Familie Medici stieg die Stadt in der Renaissance zu einer der florierendsten Metropolen Europas auf. Zu ihren Einwohner zählten Leonardo da Vinci, Michelangelo, Galileo Galilei, um nur einige Namen zu nennen. Die Freizeitmöglichkeiten sind beinahe unbegrenzt und für Kunst- und Kulturinteressierte sind sie geradezu einmalig. Ein Spaziergang über den Arno via Ponte Vecchio ist genauso einmalig wie das Essen in dieser Stadt. Unsere Partnerschule liegt mitten im Zentrum und befindet sich in einem schönen Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, mit Freskenmalereien und charakteristischen Elementen der Renaissance.

Sind Sie der Lösung bereits auf die Schliche gekommen?

Folgende Gutscheine werden unter den Einsendungen verlost:

  • 1 Gutschein für einen Sprachaufenthalt im Wert von CHF 500.-

  • 1 Gutscheine für einen Sprachaufenthalt im Wert von CHF 300.-

  • 5 Gutscheine für einen Sprachaufenthalt im Wert von CHF 100.-

  • 20 Kino Gutscheine

 

Zukünftige Informationen per E-Mail über aktuelle Angebote von Sema Sprachreisen
Reiseberichte, Sonderangebote, Wettbewerbe und ausgewählte Hotel-Specials.

Einsendeschluss für den gesuchten Ort ist der 02.01.2020

Wettbewerbsbedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren. Jede Person darf je Verlosung nur ein Mal und eigenhändig am Wettbewerb teilnehmen; automatisierte Teilnahmen (Robotereinträge) sind unzulässig. Eine Teilnahme ist ausschliesslich via Internet möglich. Die Gewinner werden durch das Los ermittelt und per Post schriftlich benachrichtigt. Keine Barauszahlung der Preise. Es besteht keinerlei Kaufzwang. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hauptgewinner des Wettbewerbes "Montpellier" ist:
Linda Haliti — Herzliche Gratulation!