Land und Leute
Irland – Europas grüne Insel; ein grosser Naturpark von faszinierender, unverfälschter Vielfalt mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten, liebevoll gepflegten Traditionen und viel gerühmter Gastfreundlichkeit. Von Nord nach Süd misst die Insel etwa 500 km und von Ost nach West etwa 300 km. Bewohnt ist die Republik Irland (Eire) von nur ca. 3 Mio Einwohnern, wovon ein Drittel in der Hauptstadt Dublin wohnt. Ein Land, in dem sich mächtige Gebirgsrücken aus der Ebene erheben, und die mit unzähligen Inselchen übersäten Seen und Flüsse das Heidemoor begrenzen; wo die felsige Westküste, umtost von den Wassern des Atlantiks, von einsamen Sandstränden, stillen Buchten und einsamen Klippen gesäumt wird. Ein zauberhaftes Land. Hier können Sie noch den Einklang von Mensch und Natur miterleben. Berge, Wiesen, Seen, bizarre Steilküsten und samtweiche Strände, schein bar unberührt von zerstörerischen Einflüssen moderner Zivilisation. Überall stossen Sie auf historisch interessante Stätten. Und «last but not least»: Die Iren sind freundliche Leute, die Sie herzlich aufnehmen werden.

IRLAND - AUF DIESER INSEL ALSO WOHNT DAS EINZIGE VOLK EUROPAS, DAS NIE EROBERUNGSZÜGE UNTERNAHM, WOHL SELBST EINIGE MALE EROBERT WURDE, VON DÄNEN, NORMANNEN, ENLGLÄNDERN - NUR PRIESTER SCHICKTE ES, MÖNCHE,MISSIONARE, DIE- AUF DEM SELTSAMEN UMWEG ÜBER IRLAND - DEN GEIST THE BAISCHER ASKESE NACH EUROPA BRACHTEN;VOR MEHR ALS TAUSEND JAHREN LAG HIER SO WEIT AUSSERHALB DER MITTE, ALS EIN EXZENTRIKUM, TIEF IN DEN ATLANTIK HINEINGERUTSCHT, EUROPAS GLÜHENDES HERZ…
— Heinrich Böll, Irisches Tagebuch

Sprache
Das «irische Englisch» ist sehr gut zu verstehen. George Bernard Shaw, ein berühmter irischer Schriftsteller behauptet, dass das beste Englisch in Irland gesprochen werde.