Moskau
Als Russlands Hauptstadt steht Moskau seit dem Ende des Kommunismus im Mittelpunkt des wirtschaftlichen Wachstums des Landes. Dieser Wandel ist sowohl in der Architektur ersichtlich, wo imposante Bauten aus der Sta- linzeit mit modernen Wolkenkratzern aus Glas und Stahl um die Aufmerksamkeit ringen, als auch bei den Geschäf- ten, wo traditionelle russische Händler mit feinen Desi- gnermarken von Weltruf konkurrieren. Alles zusammen macht Moskau zur meist pulsierenden Stadt, in der man Russisch lernen kann.

Nichts verkörpert Moskaus dramatische Geschichte bes- ser als der Rote Platz, wo der Kreml - zugleich Festung, Palast und verklärte Zentrale des kommunistischen Re- gimes - Zeuge von Umstürzen und Machtwechseln an der Spitze von „Mütterchen Russland“ wurde. Doch das heutige Moskau ist eine Hauptstadt des 21. Jahrhunderts und eine 24-Stunden-Metropole mit hohem Alltagstempo.

BILDUNG IST DIE FÄHIGKEIT, WESENTLICHES VOM UNWESENTLICHEN ZU UNTERSCHEIDEN UND NEUES ERNST ZU NEHMEN
— Paul De Lajorde